about innocent
Bandgeschichte
...we proudly present: INNOCENT!


1988

 

Am 27. Jänner, am 23. März und am 22. Juni 1988 steigen die legendären Tunnelkonzerte. Wer nicht dabei war, hat was versäumt. Nobby war der Conférencier, Willy erwarb sich hier den Spitznamen "Willy the finger", Helmut, der Drummer war überall auf der Bühne zu finden (hin und wieder auch hinter seinem Schlagzeug), Roman musste beim Konzert am 22. Juni im Sitzen spielen, da er sich den Fuß gebrochen hatte und mit Gips auf die Bühne kam, und ich hatte 39° Fieber. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, lieferte Innocent die bis dahin besten Konzerte. Dies hätte endlich der Beginn einer lukrativen Innocent Zukunft sein können, wäre nicht Helmut noch im selben Jahr aus unverständlichen Gründen ausgestiegen. Und wieder steht die Band ohne Schlagzeuger da, obwohl Ende des Jahres Studioaufnahmen für eine LP anstehen. Da rasch eine Lösung gefunden werden muss, setzt sich Roman hinters Schlagzeug und Gerfried Gröger, einer meiner Brüder, wird Bassist. Einige sehr gute Aufnahmen entstehen, wie zum Beispiel Richi`s Bar mit Bernhard Artner an der Posaune oder Christmas mit dem schrägen Kinderchor. Danach verliert leider auch Roman seine Innocent Ambitionen und steigt aus. Ein neuer Schlagzeuger wird in Andreas Rath gefunden.









zuletzt aktualisiert:  15:48 10/04 2007